Vorstand bestätigt, zwei neue Beisitzer im Amt und eine Menge neuer Projekte auf dem Weg

Am 21. April 2016 fand die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Neben den Projekten für 2016 standen die Vorstands- und Beisitzerwahlen im Vordergrund. Karl-Heinz Forster wurde in seinem Amt bestätigt: er wurde als 1. Vorsitzender einstimmig wiedergewählt. Auch der Kassenwart Stephan Patzek sowie die Schriftführerin Natalie Conrad wurden in ihren Ämtern bestätigt. Andreas Conrad und Peter Glaser (in Abwesenheit) standen als Beisitzer wieder zur Wahl und wurden wiedergewählt. Über Zuwachs bei den Beisitzern freuen wir uns: in den erweiterten Vorstand wurden Anja Mund und Christiane Vajen (in Abwesenheit) gewählt. Wir freuen uns auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Nach einer kurzen Darstellung der Arbeit aus dem Jahr 2015, bei der es vor allem um Strategisches und Konzeptionelles ging, haben Karl-Heinz Forster und Natalie Conrad die Projekte Bürgerfrühstück und Stadt,Land,Spielt! vorgestellt. Das Bürgerfrühstück geht am 18. Juni 2016 in die 3. Runde und steht unter dem Motto „Sarstedt und seine Kirchengemeinden: Gemeinsam isst besser“. Ein entspannter und kulinarischer Start in den Tag erwartet die Besucher. Am 10. September 2016 erwartet die großen und kleinen Besucher in der Holztorstraße ein ganz besonderer Spaß: Spiele, wohin das Auge reicht – Kartenspiele, Würfelspiele, Brettspiele, Strategiespiele. Alles darf und soll an dem Tag ausprobiert werden, aber auch das eigene Lieblingsspiel darf mitgebracht und gespielt werden.

Um überregional für Sarstedt als ein attraktives Ausflugsziel zu werben, hat der Verein den Kontakt zum Netzwerk Kultur und Heimat Hildesheimer Land e.V. verstärkt. Die Veranstaltungen des Stadtmarketingvereins wurden ins Programm des Netzwerks „Rosen und Rüben“ aufgenommen – darüber freuen wir uns sehr.

Andreas Conrad, der für die technische Umsetzung verantwortlich ist, hat die neue Website vorgestellt. Wichtig bei der Überarbeitung waren vor allem die Punkte responsive Webdesign, neue Optik und geändertes, vereinfachtes Layout sowie Statistiken, die uns ermöglichen im Blick zu behalten, wie viele Besucher die Seite hat, welche Inhalte besonders gefragt sind und wo wir noch besser werden können.

Karl-Heinz Forster hat anschließend das erweiterte Stadtmarketingkonzept vorgestellt. Er stellte verschiedene Säulen im Konzept vor - Standortmarketing, Wohnen, Mobilität, Citymarketing, Tourismus, Eventmarketing, Stadtteil- und Ortstteilmarketing – sowie die dazugehörenden Zielgruppen und Akteure. Er stellte dar, dass viele dieser Punkte bereits in der Stadt vorhanden sind und bearbeitet werden, jedoch in der Außenwahrnehmung bei den Bürgern nicht ankommen. Er stellt sich Stadtmarketing als eine Art Schnittstelle zwischen Stadtverwaltung und Stadt vor, die sich um die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit kümmert. Dabei geht es vor allem die vorhandenen Ressourcen zu bündeln und Synergien zu schaffen, um das Positive der Stadt herauszustellen und den Bürgern näherzubringen. Zuspruch für sein Konzept bekam Herr Forster von der Bürgermeisterin Frau Brennecke, die sich weiterhin eine gute Zusammenarbeit und einen offenen und langfristigen Dialog mit dem Verein wünscht.